Readly Alternativen im Test – Welcher Online-Kiosk macht das Rennen?

readly-alternativen-beitragsbild
, In: PDF Tricks

Flatrate lesen zum Festpreis: Zahlreiche Anbieter tummeln sich auf dem Markt der Online Kioske. Das Prinzip ist bei allen gleich. Man zahlt einen festen monatlichen Beitrag und kann Online Magazine lesen – komplett unbegrenzt, natürlich! Soweit, so einfach. Doch wie unterscheiden sich die verschiedenen Readly Alternativen – und für welchen sollte man sich entscheiden? Ich habe den Test gewagt und mir zwei Anbieter genauer angeschaut: Readly, einer der allerersten Online Magazin Anbieter und eine der Readly Alternativen / der neue Favorit: YumpuNews.

Zeitschriften online lesen Abo – die wichtigsten Anbieter

Mit Readly haben wir einen alten Hasen im Visier. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und ist damit einer der ersten Online-Kioske auf dem Markt. Es stammt aus Schweden und unterhält heute Niederlassungen unter anderem in den USA und in Deutschland. Verfügbar ist Readly in mehr als 100 Ländern.

YumpuNews hat sich erst vor Kurzem unter die Readly Alternativen dazugesellt. Im Januar 2020 startete der Dienst und verzeichnet seitdem rund 100.000 neue Registrierungen im Monat. Der Bedarf ist offenbar da – und das, obwohl Readly als Mitbewerber sich bereits einen Platz gesichert hat. So stellt sich die Frage, was YumpuNews besser macht.

YumpuNews und Readly – die Eckdaten

Online Magazine im Abo lesen – das ist die Hauptfunktion beider Online Kiosk Anbieter. Mit welchen Zusatzfunktionen können YumpuNews und Readly noch punkten? Zahlreiche Funktionen und Angebote gleichen sich bei beiden Anbietern. So lässt sich am Zeitschriftenangebot nichts bemängeln. Im Test vermisste ich keine Kategorie. Von A wie Auto bis W wie Wissenschaft wählte ich aus unzähligen Sparten. Dabei bietet vor allem YumpuNews neben den typischen Publikumstiteln zahlreiche Special-Interest-Magazine mit besonders interessantem Inhalt. Mit einem Klick auf den Titel des ePapers eröffnen sich beim Newcomer zahlreiche Möglichkeiten. Informationen zum Titel, Erscheinungstermin und die Kategorie werden angezeigt. Diese Informationen fehlen bei Readly, die stattdessen eine Kurzbeschreibung des Magazins bieten. Wer mehr wissen möchte, muss sich anmelden.

readly-alternativen-lesen-ohne-anmeldung
Praktische Preview Funktion

Lesen ohne Anmeldung: eine Besonderheit von YumpuNews

Anders bei YumpuNews: Mit einem Klick auf das Titelbild kann man sich nahezu das gesamte Heft anschauen. Du hast 3 Minuten Zeit um dir einen Überblick über die Qualität zu machen. Natürlich kannst du hier auch gleich Funktionen wie zoomen und andere Ansichtsoptionen etc. ausprobieren. Für einen ersten Eindruck fürs Online Zeitschriften lesen gefällt mir diese Möglichkeit sehr gut. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, jeder, der die Website öffnet, profitiert von diesem Service. Ich finde: das ist eine Top-Leistung.

Kategorien und Sparten – das bieten YumpuNews und Readly

Die Kategorien ähneln sich bei beiden Anbietern. Zu den wichtigsten zählen die folgenden:

  • Stars & Entertainment
  • Politik & Wirtschaft
  • Reise & Regional
  • Musik
  • Auto & Motorad
  • Heim & Garten
  • Fotografie
  • Sports & Outdoor

Die Sparten ließen keine Wünsche offen. Alle Online Magazine und Zeitungen sind jedoch bei beiden Anbietern (noch) nicht verfügbar. Ich fragte bei YumpuNews als neuen Player an und erhielt schnell eine Auskunft: Das Angebot sei noch neu und werde nach und nach ausgebaut. Bereits in Kürze sollen weitere Titel für die Nutzer zur Verfügung stehen.

Anmeldung und Testzeitraum

Bei YumpuNews erhältst du eine 3-minütige Preview, bevor du dich registrieren musst. Bei Readly gibt es leider keine Preview Funktion. Die Anmeldung läuft bei beiden Anbietern sehr einfach ab. In wenigen Minuten hat man sich über Email oder Facebook registriert und kann auch gleich mit dem 30-tägigen, gratis Probeabo beginnen.

Hier bestehen die größten Pluspunkte im Vergleich zu gedruckten Zeitschriften: Magazine im Abo zu lesen, hat viele Vorteile. So verpasst man keine Ausgabe. Doch es kann ins Geld gehen, wenn vielseitige Interessen bestehen. Entscheidet man sich dafür, Online Magazine zu lesen, fällt das weg. Readly und YumpuNews sind zum monatlichen Festpreis verfügbar. Der kostenpflichtige Zeitraum beginnt 30 Tage nach der Anmeldung. Eine Kündigung ist jederzeit möglich und wird jeweils zum Ende des Abrechnungszeitraums durchgeführt. So nutzt man die Online-Kioske ohne Risiko.

Digital lesen leicht gemacht: Ansicht und Bildqualität

Online Zeitschriften zu lesen, hat bei vielen noch einen schlechten Ruf: Die Ansichten seien nicht komfortabel genug, es mache keinen Spaß, am iPad oder iPhone zu lesen und der Download der Seiten verschlinge viel Datenvolumen. So lauten die gängigen Vorurteile. Im Test konnte ich diese Punkte nicht bestätigen – im Gegenteil. Digital lesen ist in Wahrheit komfortabler.

So lassen sich bei beiden Diensten Lesezeichen setzen, sodass ich nach einer Pause direkt zur zuletzt gelesenen Seite zurückkehren und interessante Artikel markieren konnten. Besonders beliebte Magazine fügte ich zu meinen Favoriten hinzu und fand sie so direkt auf in meinem persönlichen Kiosk „MyKiosk“, wieder. Außerdem zoomte ich in die Seiten hinein und konnte etwa Fotos im Detail anschauen.

Ansichtsvorteil für YumpuNews

Die Ansichtsoptionen bei Readly sind bereits vielversprechend. Noch komfortabler fand ich YumpuNews, die mit mehreren Magazinansichten punkteten: So ließ ich die Seiten als Einzel- oder Doppelpage anzeigen, konnte neben der vertikalen, eine horizontale Ansicht nutzen, nach Belieben auf der Seite Scrollen und per Wischbewegung zoomen sowie mit einem Fingertipp weiterblättern. Das machte im Test tatsächlich viel Spaß – nicht zuletzt, weil die Ladezeiten bei YumpuNews besonders kurz waren. Hier ließ sich Readly wahrlich nicht lumpen, doch der Neue war um wenige Augenblicke schneller. Das stellt einen echten Mehrwert von e-Magazinen dar.

readly-alternativen-yumpunews-dashboard
Übersichtliches Dashboard Design

Das Dashboard: Übersicht und zahlreiche Optionen

Das Dashboard ist das persönliche Herzstück beider Online-Kioske. Ob man YumpuNews oder Readly im Browser oder über die App aufruft, man landet auf der Startseite, wo beide Dienste unter anderem diese Optionen bieten:

YumpuNews:

  • Entdecken
  • Kategorien
  • MyKiosk
  • Follows
  • Favoriten
  • Lesezeichen

Readly:

  • Favoriten
  • Lesezeichen
  • zuletzt gelesene Magazine
  • neue Ausgaben der abonnierten Zeitschriften

Es lassen sich bis zu fünf Profile über einen Account anlegen. Das spart letztendlich noch mehr Geld, denn Familien- oder Haushaltsmitglieder nutzen so die Vorteile von YumpuNews und Readly, ohne sich separat anzumelden. Readly erlaubt die Nutzung auf maximal fünf Endgeräten, YumpuNews gibt hier keinerlei Einschränkungen vor: Die fünf Profilen lassen sich auf unbegrenzt vielen Geräten nutzen.

Fazit: YumpuNews überzeugt mit kleinen, aber feinen Details

Wer auf der Suche nach Readly Alternativen ist, sollte sich YumpuNews genauer anschauen. Viele Funktionen ähneln dem bewährten Dienst, doch der Newcomer erreicht durch einige Punkte den ersten Platz in unserem Vergleich. So überzeugte mich gleich zu Beginn das Angebot, zur Probe zu lesen, ohne seine E-Mail-Adresse preiszugeben. Die verschiedenen Ansichtsoptionen bieten viel Komfort beim digitalen Lesen und die Preismodelle sind fair.

The following two tabs change content below.
Gaby Marte

Gaby Marte

Hi, mein Name ist Gaby und es ist schön, dass du mein Blog gefunden hast. Ich arbeite in Hamburg als Freelancerin in der Digital Branche. Wenn du irgendwelche Fragen oder Anregungen hast, dann kannst du dich gerne bei mir melden!
Share

0 Comments for : Readly Alternativen im Test – Welcher Online-Kiosk macht das Rennen?

There are no comments published yet.

Leave a Comment