Ein Ebook veröffentlichen?

ebook veroeffentlichen
, In: PDF Tricks

Meine Kriminalromane aus einer düsteren deutschen Kleinstadt, in der immer wieder Unerklärliches passiert, begeistern meine Freunde und Bekannten schon seit Jahren. Da die klassische Verlagsbranche nicht so mein Ding ist und ich meine Leser auch hauptsächlich über das Internet gewonnen habe, stand für mich gleich fest, dass ich sie als ebook veröffentlichen möchte.

Schlussendlich kam ich dann dazu, sie als ePaper mit Hilfe vom Gratisdienst yumpu.com zu veröffentlichen – wie es dazu kam, schildere ich hier kurz, für alle anderen begeisterten Autoren, die unbedingt schon einmal etwas von sich veröffentlicht sehen wollten.

Auch in Internetforen habe ich viele treue Leser gewonnen. Daher stellte sich mir immer dringender die Frage, wie ich meine Bücher am besten veröffentlichen könnte.

Das Problem mit Verlagshäusern

Erst einmal: Was habe ich eigentlich gegen die klassische Verlagsbranche? Als ich meinen ersten Roman geschrieben hatte, habe ich mich an viele Verlage gewandt, um ihn zu veröffentlichen. Doch es hagelte nur standardisierte Absagen und in manchen Fällen bekam ich nicht einmal das – kurz und gut, ich sah ein, dass ich mir einen anderen Weg suchen müsste, vielleicht als ebook veröffentlichen?

Da ich, wie schon erwähnt, viele Leser über Internetforen und aus dem Freundes- und Bekanntenkreis habe, habe ich meine Romane oder Auszüge daraus immer wieder als PDF verschickt. Das Problem dabei ist, dass die Dateien schnell sehr groß werden (zum Beispiel, wenn man wie ich, ein schön gestaltetes Cover und zwischen den Kapiteln immer wieder Bilder verwendet).

Auch kann man sie zum Beispiel auf seiner Facebookseite nicht gut zur Verfügung stellen und auch auf der Homepage sehen sie nicht sehr vorteilhaft aus.

Ebook veröffentlichen – die Lösung?

Nach einigen Recherchen habe ich herausgefunden, dass es schon einige Verlage gibt, die sich auf das ebook veröffentlichen spezialisiert haben. Auch Amazon bietet es an, dass man sein ebook veröffentlichen kann – allerdings muss man da einen Preis festlegen und außerdem noch einen Teil des Gewinns an Amazon abtreten. Nicht mein Fall, ganz eindeutig.

Doch dann habe ich eine ganz andere Möglichkeit zum ebook veröffentlichen gefunden: Auf der Seite Yumpu.com kann man ein sogenanntes epaper erstellen. Was ist das? Ein online in 3D dargestelltes Format, das aus Doppelseiten besteht und in dem man wie in einem Buch blättern kann. Man kann darin wie in einem Buch hin- und herspringen oder bestimmte Seiten auswählen, ein besonderer Vorteil ist auch noch, dass man hineinzoomen kann.

Das Erstellen ist auf yumpu.com kostenlos, man lädt einfach sein PDF hoch und in wenigen Sekunden wird dann ein epaper erstellt. Von diesem kann man dann einfach den Link verschicken und jeder kann sich hineinklicken und es bequem am Bildschirm lesen. Aber auch auf Facebook oder auf auch Twitter kann man ganz einfach darauf verlinken.

Auch auf seiner eigenen Homepage kann man das ebook veröffentlichen, weil man es einfach in die eigene Seite integrieren kann. (Wie das funktioniert, wird natürlich in den Hilfeseiten sehr gut erklärt.)

Zum Abschluss:

Also, für alle, die unbedingt ihre eigenen Bücher veröffentlichen wollen und dabei auf Verlage verzichten können und auch Amazon ihr Geld nicht in den Rachen werfen wollen, kann ich die epapers von yumpu.com nur empfehlen: Sie sehen durch ihre 3D-Effekte und ihre Hochglanzoptik sehr gut aus, sind ganz einfach und blitzschnell zu erstellen und sind auch noch gratis.

Außerdem kann man sie gut auf seinen Social Media Seiten teilen und auch noch auf der eigenen Homepage präsentieren. Wer also schon lange nach interessierten Lesern für seine Romane gesucht hat, der sollte unbedingt einmal einen Blick auf yumpu.com werfen und sich überlegen, seine Bücher als ebook zu veröffentlichen.

Share

0 Comments for : Ein Ebook veröffentlichen?

There are no comments published yet.

Leave a Comment